ÜBER MICH

Seit ich denken kann, begreife ich Musik als einen selbstverständlichen Teil meines Lebens. Musik zu machen ist für mich eine Möglichkeit, auszudrücken was in mir ist und etwas, das mir Leichtigkeit und Freude gibt, die ich sowohl bei Auftritten an mein Publikum als auch im Unterricht an meine Schüler weitergeben möchte.
Auf der Bühne sind mir besonders der Mut zu Natürlichkeit und Authentizität wichtig. 

WERDEGANG

Im Laufe meiner Jugend kristallisierten sich Singen und Querflöte spielen zu zwei Leidenschaften heraus und so studierte ich nach dem Abitur zunächst das klassische Konzertfach Querflöte an der Hochschule für Musik in Karlsruhe und am Conservatoire Jaques Ibert in Paris.
An der Neuen Jazzschool München absolvierte ich anschließend eine Ausbildung im Hauptfach Gesang der Stilrichtungen Jazz/Rock/Pop, die ich 2018 mit Auszeichnung abschloss. Im darauf folgenden pädagogischen Aufbaujahr erwarb ich zudem eine pädagogische Zusatzqualifikation.

Während meines Studiums lernte ich die Dispokinesis kennen, eine Körperarbeit, die gezielt für die Bedürfnisse von Musikern entwickelt worden ist und deren Einfluss meine Arbeit stark geprägt hat. Seit 2013 habe ich mich intensiv mit dieser Methode beschäftigt. Von 2017 bis 2020 absolvierte ich die berufsbegleitende Ausbildung zur Dispokineterin bei der Europäischen Gesellschaft für Dispokinesis und unterrichte nun Sänger und Instrumentalisten nach dispokinetischen Gesichtspunkten.
Sowohl für meine eigene künstlerische Arbeit, als auch für die Arbeit mit meinen Schülerinnen und Schülern ist die Dispokinesis zu einem unverzichtbaren und absolut bereichernden Element geworden. 
Sie kann präventiv, aber auch therapeutisch zum Gesundheitsmanagement von Musikern eingesetzt werden – lesen Sie mehr dazu unter Dispokinesis.

Mit meinem Vater Christian Gruber präsentiere ich das Programm A Tribute to Edith Piaf, Ella Fitzgerald, Carole King and Joni Mitchell, eine Verneigung vor den Sängerinnen/Songschreiberinnen, die meine stimmliche Entwicklung und mein musikalisches Verständnis am meisten geprägt haben.

Ich arbeite als Gesangsdozentin im offenen Unterrichtsprogramm der Neuen Jazzschool München und unterrichte die musische Querflötenklasse am Ignaz Kögler Gymnasium in Landsberg am Lech.